Sie befinden sich hier:

Stauchgeschmiedete Rundstahlanker / Zuganker

Stauchschmieden ist ein Prozess, bei dem der Materialquerschnitt des Rundstahls in mehreren Verformungsprozessen in die gewünschte Endform warmfließverpresst wird.

ASDO Rundstahlanker können als gelenkiges Zugelement mit Auge, Kugelkopf oder Hammerkopf oder mit einem aufgestauchten Gewindeende ausgeführt werden. Hierbei wird ein Zylinder aufgestaucht und im Nachgang ein geschnittenes oder gerolltes Gewinde aufgebracht. Eine Vergrößerung des Gewindedurchmessers stellt sicher, dass der Schaft des Rundstahlankers, nicht aber das Gewinde, die schwächste Stelle im Gesamtsystem darstellt. Im Fall einer Überbeanspruchung wird somit über Dehnung im Schaft das Überschreiten der Gebrauchtstauglichkeit frühzeitig angezeigt.

Angestauchtes Gewindeende und Kugelmutter
Angestauchtes Gewindeende und Kugelmutter
Stauchgeschmiedeter Augenanker
Stauchgeschmiedeter Augenanker
Stauchgeschmiedeter Kugelkopfanker
Stauchgeschmiedeter Kugelkopfanker
Typischer stauchgeschmiedeter Zuganker mit gelenkigen Anschlüssen

Stahlsorten/Stahlgüten

Die Wahl der richtigen Stahlgüte hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Höherfeste Güten ermöglichen eine kleinere und somit leichtere Ankerbemessung, sind aber in der Regel ungeeignet, wenn hohe Steifigkeit des Systems gefordert wird. Projektbezogen können auch andere Stahlgüten zum Einsatz kommen, bitte sprechen Sie uns bereits im Vorfeld Ihrer Planungen an.

Anker Schroeder bietet Zugstäbe in vier Standardgüten an

ASDO Anchor Design Capacity